© Stadt Wuppertal

Presse-Downloads

Bitte beachten Sie als Nutzer den folgenden Hinweis:

Die honorarfreie Verwendung des hier zur Verfügung gestellten Pressematerials ist nur im Rahmen professioneller journalistischer Berichterstattung im jeweiligen Veranstaltungszeitraum gestattet. Selbstverständlich sind auch Blogger/innen dazu eingeladen, Gebrauch von den hier bereit gestellten Materialien zu machen.

Bitte versäumen Sie nicht, Copyright und Autorennachweis anzugeben. Herzlichen Dank!


2017

  • 11.07.2017 08:15

    Sascha Reh wird 2018 Inselschreiber auf Sylt

    Das 18. Sylt-Quelle Literaturstipendium Inselschreiber erhält 2018 Sascha Reh. Er gewann den Wettbewerb mit dem Text "Das unheimliche Tal". Das mit 2.000 Euro und einem zweimonatigen Aufenthalt auf Sylt dotierte Stipendium wird seit 2001 alljährlich von der Stiftung kunst:raum sylt quelle an deutschsprachige Autorinnen und Autoren vergeben, die bereits in Buchform publiziert haben. Thema der Ausschreibung war "Wandel und Identität".
  • 10.05.2017 08:00

    Imi Knoebel, Bilder

    Vom 15. Juli bis 3. Dezember 2017 zeigt der Skulpturenpark Skulpturen und Bilder Imi Knoebels. Die Ausstellung trägt den Titel "BILDER". Der Presserundgang findet am 13. Juli um 11:00 Uhr statt. Der Künstler und auch Tony Cragg werden bei dieser Gelegenheit anwesend sein.
  • 07.02.2017 09:15

    Klaus Rinke, DERZEIT - Über Zeit und keine Zeit mehr zu haben, 25. März bis 25. Juni 2017

    Klaus Rinke zählt zu den Vorreitern der Prozesskunst, die Zeit und Raum als "Primärdemonstration" für den Betrachter erfahrbar macht. Die zentrale Rolle seines Schaffens spielen die Urkräfte der Natur, insbesondere die Zeit, die in seinen großen Bahnhofsuhren in der Ausstellung "DERZEIT - Über Zeit und keine Zeit mehr zu haben" im Skulpturenpark Waldfrieden thematisiert wird. Seit seiner Kindheit, in der er viel Zeit auf dem Gelände eines Bahnhofs verbrachte, sind die Uhren für ihn Symbol für die Kürze des menschlichen Lebens. In anderen Arbeiten wird das Element des sich stetig bewegenden Wassers zum übertragenen Sinnbild für das Verfließen der Zeit.
  • 10.01.2017 09:00

    Mathias Lanfer, SPAMS

    Vom 21. Januar bis 5. März 2017 präsentiert der Skulpturenpark Waldfrieden in der Ausstellung SPAMS Werke des Bildhauers Mathias Lanfer. Er bedient sich archaischer Bearbeitungstechniken, um die Skulpturen der titelgebenden Werkgruppe zu erschaffen. Dabei ist der Prozess der Materialbearbeitung, dessen kalkulierte Unkalkulierbarkeit zur Improvisation zwingt, zentral für seine künstlerische Methode. Oft bilden Ideen, Skizzen, Modelle oder Baupläne den Ausgangspunkt seiner Arbeit an einer Skulptur, die schließlich unter dem nicht planbaren Einfluss des Zufalls doch eine unerwartete Gestalt gewinnt. "Überraschungen entstehen da, wo man sie erwartet", betont Lanfer.

2014

  • 11.07.2014 09:15

    Ausstellung Stephan Balkenhol - 12. Juli bis 12. Oktober im Skulpturenpark

    Stephan Balkenhols Skulpturen gehören zu den be­kann­testen Werken zeit­ge­nössischer Bild­hauerei in Deutsch­land. Seine meist wie bei­läufig dastehenden, neutralen, „nor­malen“ Figuren bevölkern zahl­reiche Museen und öffentliche Orte in unseren Städten. Er hat über­wiegend menschliche Figuren, aber auch Tier­dar­stellungen und Fabel­wesen geschaffen, deren einfach und unaufdringlich anmutende Formen­sprache gleichzeitig zu seinem großen Erfolg bei­ge­tragen hat und für einige Kritiker und andere Vertreter der Kunst­szene zur Provo­kation wurde.

© Wenn nicht anders angegeben: re-book marketing & kommunikation e.K., Bonn.
  • phone: +49 228 25987582
  • cell: +49 160 1564308
  • mail: info(at)re-book.de