29.10.2018

Anthony Burgess, Jetzt ein Tiger
Roman

Pressekontakt: Ruth Eising | +49.(0)228.25987582 | +49.(0)160.1564308 | r.eising@re-book.de

Jetzt ein Tiger ist der Auftakt zu Anthony Burgess' berühmter Malaya-Trilogie, die mit dem für Burgess typischen Witz und Scharfsinn vom Ende des britischen Kolonialreichs erzählt und im englischsprachigen Raum schon lange als eines seiner Hauptwerke gilt.

Jetzt ein Tiger, erschienen 1956, ist der erste von knapp dreißig Romanen, die der britische Schriftsteller Anthony Burgess im Lauf seines Lebens veröffentlicht hat; darunter befinden sich Meisterwerke wie Uhrwerk Orange (1962) und Der Fürst der Phantome (1980).

Als Anthony Burgess 1954 als Lehrer nach Malaya kam, zeichnete sich die drei Jahre später erlangte Unabhängigkeit schon ab. Unklar war, was aus dem Land werden würde: Gegen Ende der Kolonialzeit lebten dort neben den meist muslimischen Malaien zahlreiche Inder und Chinesen mit ihren jeweiligen Religionen, Traditionen und Sprachen; im Dschungel führten die Briten Krieg gegen den militärischen Arm der Kommunistischen Partei Malayas.

Mit dieser Situation in der Schlussphase des Britischen Empire konfrontiert Burgess auch den fiktiven Lehrer Victor Crabbe, dessen idealistisches Bemühen, das Land an den Errungenschaften der abendländischen Zivilisation teilhaben zu lassen, die Romantrilogie zusammenhält. Unter Rückgriff auf viele eigene Erlebnisse und Beobachtungen entwickelt Burgess daraus eine scharfsichtige Komödie um die Konflikte zwischen den unterschiedlichen ethnischen und religiösen Gruppen in Malaya und über den Rassismus, die Arroganz und Überforderung der Kolonialherren.

Zwar sind seit der englischen Erstveröffentlichung des Romans mehr als sechzig Jahre vergangen, doch angesichts der aktuell spürbaren Folgen des historischen und modernen Kolonialismus, angesichts der Brexit-Vorbereitungen und britischer Träume von vergangener Größe und nicht zuletzt angesichts der aktuellen Diskussionen um den Islam in Europa ist Jetzt ein Tiger heute aktueller, als Burgess es je vorausahnen konnte.

Jetzt ein Tiger erscheint anlässlich des 25. Todestages von Anthony Burgess.

Anthony Burgess on His Writing Process

Aus dem Englischen von Ludger Tolksdorf.

Die Übersetzung wurde gefördert von der Kunststiftung NRW.

Anthony Burgess
Jetzt ein Tiger
Roman
ca. 232 Seiten / Hardcover
140 x 220 mm
26,00 Euro [D]
ISBN 978-3-942788-43-4

"Anthony Burgess’ Ruhm gründet fast ausschließlich auf seinem dystopischen Roman A Clockwork Orange von 1962. Dabei hat er noch mehr als 30 andere Romane geschrieben. Und schon der erste, Jetzt ein Tiger, war von überragender Qualität. ... Der Roman erzählt von den Konflikten, in die der an einer britischen Eliteschule Geschichte unterrichtende Victor Crabbe durch seine Unangepasstheit und Renitenz gerät. Doch statt zu einem Drama wird durch das Auftauchen des ewig betrunkenen britischen Polizisten Nabby Adams die Geschichte zu einer geistreich erzählten Komödie. Die Wiederentdeckung von Anthony Burgess lohnt sich. Schon in seinem ersten Roman zeigt er sich als ein großartiger Schriftsteller." (Peter Meisenberg, WDR 5)

"Dieses frühe Werk, geschrieben vor dem Aufkommen politisch korrekter Ausdrucksweise, garniert mit zahlreichen malaiischen, indischen und arabischen Brocken besitzt bereits den flirrenden Charakter, den das gesamte Werk des Katholiken Burgess auszeichnets: Es ist zugleich unterhaltsam, komisch und von tiefem Ernst, wenn es um ethische Fragen geht." (Katharina Döbler, rbb kulturradion)