Downloads für Journalisten und Blogger

Im Zusammenhang mit den hier vorgestellten Projekten, Veranstaltungen und Ereignissen bieten wir Informationsmaterial für Journalistinnen und Journalisten und natürlich auch für Bloggerinnen und Blogger an. Bild- und Textdateien, die wir zur Verfügung stellen, können mit einem einfachen Klick heruntergeladen werden. In fast allen Fällen zeigen wir Projekte, die wir im Auftrag unserer Kunden initiiert haben oder an denen wir mitwirken durften. Unschwer erkennbar ist, dass es Kulturthemen sind, die uns reizen. In der Regel finden wir unsere Aufgaben im Bereich der Konzeption, der Durchführung oder der Kommunikation. Häufig erstrecken sie sich aber auch über alle drei Bereiche.

Achtung: Wenn Sie in Zukunft per eMail über die verschiedenen Projekte informiert werden möchten, an denen wir mitwirken dürfen oder die wir initiiert haben, können Sie sich bei uns für unsere Mailings registrieren.

Ich möchte gern mehr erfahren!

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Oder schreiben Sie uns einfach eine Nachricht, wir melden uns gern.

Bogomir Ecker, Skulpturen

Bogomir Ecker, Skulpturen
Skulpturenpark Waldfrieden

In einer Doppelausstellung der Von der Heydt-Kunsthalle und des Skulpturenparks Waldfrieden werden vom 23. September 2018 bis zum 17. Februar 2019 Werke Bogomir Eckers zu sehen sein. Während die Von der Heydt-Kunsthalle sich vornehmlich seiner Auseinandersetzung mit der Fotografie, seinen frühen Nachtfotos und den „Tableaus“ widmet und diese in Wechselwirkung zu einigen ausgewählten Objekten bringt, setzt der Skulpturenpark Waldfrieden ausschließlich das skulpturale Werk in Szene.

Pascale Marder, Nelly Diener

Pascale Marder, Nelly Diener
Engel der Lüfte

Als erste Lufthostess Europas wagt sich Nelly unbekümmert in einer vornehmlich aus Holz gezimmerten Curtis Condor der gerade aus der Taufe gehobenen Swissair in die Luft. Pascale Marder verknüpft in ihrem ersten Buch die Geschichte einer erfrischend unkonventionellen jungen Frau mit den Anfängen der professionellen Luftfahrt.

Düsseldorfer Erklärung - wie geht es weiter?

Düsseldorfer Erklärung - wie geht es weiter?

35 unabhängige Verlage (aktueller Stand) unterzeichnen eine Presssemitteilung, in der sie die Kulturpolitiker*innen der im Bundestag vertretenen Parteien zu einer Antwort auf die sogenannte Düsseldorfer Erklärung auffordern. Ziel der Unterzeichner ist es, eine möglichst breite und offene Diskussion über die Konzeption einer Verlagsförderung in Deutschland zu initiieren.

Eva Hild, Entity

Eva Hild, Entity
Skulpturenpark Waldfrieden

Zum ersten Mal sind in Deutschland im Rahmen einer Einzelausstellung Werke der schwedischen Bildhauerin Eva Hild zu sehen. Eine Auswahl überwiegend großformatiger Skulpturen wird vom 18. August 2018 bis zum 27. Januar 2019 im Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal gezeigt. Der Presserundgang, zu dem gesondert eingeladen wird, findet im Beisein der Künstlerin und Tony Craggs, am Donnerstag, den 16.8.2018, um 11:00 Uhr statt.

James Rogers im Skulpturenpark

James Rogers im Skulpturenpark

Für den britischen Maler James Rogers ist der Punkt in seiner Perfektion und Einfachheit die ideale Form und die Basis einer Werkserie, die er bereits in den späten Sechzigerjahren begonnen hat. Im Skulpturenpark Waldfrieden gestaltet er eine Wand der zweiten Ausstellungshalle als temporäres Kunstwerk, das vom 19. Juli bis 7. Oktober 2018 zu sehen sein wird.

Eröffnung der Wuppertaler Literatur Biennale 2018

Eröffnung der Wuppertaler Literatur Biennale 2018

Das war sie, die Eröffnung der Wuppertaler Literatur Biennale 2018. Bei schönstem Sonneschein unterhielt sich Alexandra Hennig von Lange als Moderatorin im oberen Pavillon des Skulpturenparks Waldfrieden mit Bodo Kirchhoff. Das Gespräch drehte sich um Kirchhoffs nächsten, bislang noch unveröffentlichten Roman, aus dem der Autor zum ersten Mal öffentlich las. Anschließend fand die offizielle Verleihung der Preise der Wuppertaler Literatur Biennale an Yannic Han Biao Federer, Franziska Schramm und Stephan Roiss statt.

Preis der Wuppertaler Literatur Biennale

Preis der Wuppertaler Literatur Biennale

Zum dritten Mal vergibt die Stadt Wuppertal den von der Kunststiftung NRW gestifteten "Preis der Wuppertaler Literatur Biennale": Den mit 3.000 Euro dotierten Hauptpreis erhält Yannic Han Biao Federer für seine Erzählung „Stay hungry“, die mit jeweils 1.000 Euro dotierten Förderpreise erhalten Franziska Schramm und Stephan Roiss.

Reden wir über Geld!

Reden wir über Geld!

"Reden wir über Geld!" war der Titel einer Podiumsdiskussion, an deren Vorbereitung wir im Auftrag der Kunststiftung NRW mitwirken durften. Die Diskussion fand am 15.03. um 14:00 Uhr im Rahmen der von Nils Kahlefendt für die Leipziger Buchmesse betreuten bücher.macher-Reihe statt, die nun schon seit einigen Jahren Themen, über die die Branche diskutiert, aufs ihr Podium bringt.

Wuppertaler Literatur Biennale

Wuppertaler Literatur Biennale

Unter dem Motto #SchönLügen findet in diesem Jahr erneut die Wuppertaler Literatur Biennale statt. Wir freuen uns sehr, dass wir auch dieses Mal an der Programmplanung und Vorbereitung mitwirken durften und uns erneut die Kommunikation mit den Medien anvertraut wurde.

Markus Lüpertz im Skulpturenpark Waldfrieden

Markus Lüpertz im Skulpturenpark Waldfrieden

Vom 28. April bis zum 5. August 2018 zeigt der Skulpturenpark Waldfrieden eine Ausstellung mit Werken von Markus Lüpertz. Unter dem Titel „Der Tod, der bleiche Freier“ werden 19 Gipsskulpturen des Künstlers gezeigt. Die Presseführung zur Ausstellung, bei der außer dem Künstler auch Tony Cragg anwesend sein wird, findet am Mittwoch, den 25. April, um 11:00 Uhr statt.

Jeremy Reed, The Nice

Jeremy Reed, The Nice
Roman

London versinkt im Chaos. Während in globalen Kriegen abgestumpfte Paramilitärs um die Macht kämpfen, begibt sich der Journalist Paul auf eine Zeitreise zurück in die 1960er-Jahre. Die sind noch immer verwirrend lebendig. Ist es möglich, dass es ein Gen gibt, das die legendären Musik- und Modeikonen dieses kulturellen Erdbebens tatsächlich unsterblich macht? Ein spannender Zukunftsthriller und eine Hommage an London und die Swinging Sixties.

Hotlist 2017: Wer sind die Preisträger?

Hotlist 2017: Wer sind die Preisträger?

Der Preis der Hotlist 2017 geht an den Verlag Matthes & Seitz für "Strategien der Wirtsfindung" von Brigitta Falkner. Der Hauptpreis der Hotlist ist ein Verlagspreis und mit 5000 Euro dotiert. Zusätzlich vergaben Buchhändlerinnen und Buchhändler im Rahmen der Hotlist den Melusine-Huss-Preis, der in diesem Jahr an den Verlag Assoziation A für "Über Grenzen" von Lutz Taufer geht und mit einem Druckgutschein der Druckerei Theiss im Wert von 4000 Euro dotiert ist.

Anne Cuneo, Der Eiskönig aus dem Bleniotal

Anne Cuneo, Der Eiskönig aus dem Bleniotal
Roman

Ein letztes Mal zieht Anne Cuneo alle Register ihres Könnens. Nach Zaïda und John Florio schenkt sie dem Publikum die Geschichte des legendären Carlo Gatti, der als 12-jähriger Maroniverkäufer die karge Welt des Bleniotals verlässt und via Paris nach London gelangt, wo er ein Imperium aus Schokolade, Eiscreme und Kaffeehäusern aufbaut.

Quentin Mouron, Drei Tropfen Blut und eine Wolke Kokain

Quentin Mouron, Drei Tropfen Blut und eine Wolke Kokain
Roman

Watertown, eine Bostoner Vorstadt, November 2013. Die Leiche des Rentners Jimmy Henderson, aufs Übelste verstümmelt, wird in einem Pick-up gefunden. Die Ermittlungen übernimmt McCarthy, ein grantiger, gradliniger Marshall, dessen Menschenkenntnis sich umgekehrt proportional zu seiner Menschenliebe verhält. Seine Wege kreuzt Franck, ein junger Detektiv-Dandy, dekadenter Kokainist und McCarthys düsterer Antipode, der durch die Stadt streunt, nach Sensationen hechelnd.