Downloads für Journalisten und Blogger

Im Zusammenhang mit den hier vorgestellten Projekten, Veranstaltungen und Ereignissen bieten wir Informationsmaterial für Journalistinnen und Journalisten und natürlich auch für Bloggerinnen und Blogger an. Bild- und Textdateien, die wir zur Verfügung stellen, können mit einem einfachen Klick heruntergeladen werden. In fast allen Fällen zeigen wir Projekte, die wir im Auftrag unserer Kunden initiiert haben oder an denen wir mitwirken durften. Unschwer erkennbar ist, dass es Kulturthemen sind, die uns reizen. In der Regel finden wir unsere Aufgaben im Bereich der Konzeption, der Durchführung oder der Kommunikation. Häufig erstrecken sie sich aber auch über alle drei Bereiche.

Achtung: Wenn Sie in Zukunft per eMail über die verschiedenen Projekte informiert werden möchten, an denen wir mitwirken dürfen oder die wir initiiert haben, können Sie sich bei uns für unsere Mailings registrieren.

Ich möchte gern mehr erfahren!

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Oder schreiben Sie uns einfach eine Nachricht, wir melden uns gern.

Nicola Pugliese, Malacqua

Nicola Pugliese, Malacqua

In seiner literarischen Neapel-Chronik Malacqua taucht Nicola Pugliese die Stadt über vier Tage in kontinuierlichen Regen, der langsam aber stetig ansteigt, während sich eine spannungsgeladene Unruhe, eine schwüle Erwartung über die Stadt senkt und die Neapolitaner wie atemlos einer neuen, schrecklichen Stimme entgegenharren.

Horst Bienek, Die erste Polka

Horst Bienek, Die erste Polka

Horst Bieneks Die erste Polka erschien 1975 und ist der erste Roman seiner Gleiwitzer Tetralogie, für die er seinerzeit mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde. Von Elsinor wiederenteckt, schildert Bieneks Roman die bürgerliche Gesellschaft seiner schlesischen Heimat kurz vor jenem Ereignis, das von Nazis inszeniert wurde, um ihnen die Legitimation für den Überfall auf Polen zu liefern.

Giacomo Sartori, Göttliches Tagebuch

Giacomo Sartori, Göttliches Tagebuch

In Giacomo Sartoris Roman Göttliches Tagebuch führt Gott Tagebuch. Und zwar über eine Existenzkrise, in die er unerklärlicherweise aus seiner Liebe zu einem Menschen gerät.
Der Roman erscheint am 1. Oktober 2019 in deutscher Sprache in der Übersetzung von Werner Menapace im LAUNENWEBER Verlag, Köln.

Joan Miró, Skulpturen

Joan Miró, Skulpturen

Anknüpfend an die kleine Sonderschau mit drei Arbeiten aus dem Spätwerk Joan Mirós, die bereits im November 2018 für drei Monate im Skulpturenpark Waldfrieden zu sehen war, präsentiert der Skulpturenpark vom 24. August bis 24. November 2019 noch einmal eine nun jedoch etwas größere Ausstellung mit Werken des spanischen Künstlers.

 

Otto Boll, Skulpturen

Otto Boll, Skulpturen

Vom 29. Juni bis zum 22. September 2019 zeigt der Skulpturenpark Waldfrieden in der oberen Ausstellungshalle des Parks eine Auswahl von Skulpturen Otto Bolls. Otto Bolls Werke kennzeichnet ein hohes Maß an Reduktion, die sich in vielen seiner Skulpturen dem Ursprung jeglichen bildnerischen Schaffens, der Linie, nähert.

Marcel Beyer übernimmt die Poetikdozentur der Kunststiftung NRW

Marcel Beyer übernimmt die Poetikdozentur der Kunststiftung NRW

Im Wintersemester 2019/2020 übernimmt der Autor Marcel Beyer die Thomas-Kling-Poetikdozentur an der Universität Bonn, die zum neunten Mal durch die Kunststiftung NRW ermöglicht wird. Die feierliche Antrittsvorlesung des neuen Thomas-Kling-Poetikdozenten Marcel Beyer "Schrift und Schnitzer" findet am Montag, 6. Mai 2019, um 19 Uhr, im Festsaal der Universität Bonn, Am Hof 1, 53113 Bonn, statt.

Hede Bühl, Skulpturen

Hede Bühl, Skulpturen

Der Skulpturenpark Waldfrieden zeigt in seiner mittleren Ausstellungshalle vom 25. Mai bis zum 11. August eine Auswahl von Skulpturen der Bildhauerin Hede Bühl. Ihre großformatigen figurativen Arbeiten, die durch die starke Reduktion der Form auffallen, sind für Hede Bühl ein Weg, tiefen persönlichen Bedürfnissen gegen äußere Widerstände Gestalt zu verleihen.

Reinhild Solf, Huhn Trudchen

Reinhild Solf, Huhn Trudchen

"So ein Ei! Nein, so ein Ei! Nein, so ein Ei hat’s in diesem Stall noch nie gegeben!" Gefahr droht dem Paradies der Tiere vom im Norden liegenden Land der Blutspeienden Heiligen Tücher. Wenn aber der Erde Furchtbares widerfahren soll, wenn Angstwolken in die Höhen aufsteigen, dann, und nur dann handeln die Götter.