01.02.2021

Edition Maulhelden, Alfonsina Storni

Kontakt: Ruth Eising | +49.(0)228.25987582 | +49.(0)160.1564308 | r.eising@re-book.de

Wie findet man einen Platz im Leben? Alfonsina Storni sah sich als "moderne Frau" und ging ihren Weg als Künstlerin: Hildegard E. Keller legt Stornis Werk als Journalistin, Erzählerin, Theaterautorin und Lyrikerin nun erstmals in seiner ganzen Breite auf Deutsch vor. Die vier Bände der Werkausgabe sind farbig illustriert und – wie damals in Buenos Aires – mit Kochrezepten. Alfonsina ist eine Entdeckung, finden auch Elke Heidenreich und Pedro Lenz.

Alfonsina Storni, 1892 geboren in Sala Capriasca (Bezirk Lugano), kam mit vier Jahren nach Argentinien und lebte von 1912 bis zu ihrem Freitod 1938 in Buenos Aires. Sie ist eine der wichtigsten Künstlerinnen Argentiniens vor dem Zweiten Weltkrieg, eine der eigenwilligsten Stimmen der lateinamerikanischen Literatur des 20. Jahrhunderts und die berühmteste Schweizer Schriftstellerin, die in einer Nicht- Landessprache schrieb. Ihr Werk umfasst Lyrik, Erzählungen, Essays, Aphorismen, Theaterstücke für Erwachsene und für Kinder sowie autobiografische Texte. Und die Selbstmörderin, die das Lied Alfonsina y el mar weltberühmt gemacht hat? Doch, das ist sie auch, aber dieser Mythos überwächst die Künstlerin und ihr Werk so sehr, dass sie darunter verschwindet.

Die Übersetzerin und Biografin Hildegard Keller ist überzeugt: "Nur Lesen kann einen neuen Zugang zu Alfonsina Storni schaffen." Die Edition Maulhelden macht Storni schriftstellerisches Werk in seiner ganzen Breite auf Deutsch zugänglich. Die vier Textbände begleiten Hildegard Kellers Biografie.

Im Januar erschienen:
Alfonsina Storni: Chicas. Kleines für die Frau
Herausgegeben, übersetzt und mit einem Nachwort von Hildegard E. Keller. Mit Geleitwort von Georg Kohler.
Storni schreibt als Grossstadtreporterin über das Leben in Buenos Aires. Ihre journalistischen Texte sind eine Zeitreise in die Goldenen Zwanziger – und in den Kampf um Selbstbestimmung der Frau und Gender-Gerechtigkeit in der Welt. Storni ist nie ohne Humor und Ironie unterwegs.
Gebunden, zweifarbiger Druck, 20 Farbillustrationen, Rezepte auf Farbseiten, mit Lesebändchen, 264 Seiten. 29,80 CHF, 28,00 Euro (D), 28,80 € (A), ISBN: 978-3-907248-03-4
Sofort lieferbar

Im Januar erschienen:
Alfonsina Storni: Cuca. Geschichten
Herausgegeben, übersetzt und mit einem Nachwort von Hildegard E. Keller. Mit Geleitwort von Elke Heidenreich.
Gewitzt macht Storni das Wort zur Waffe, erzählt von berufstätigen Frauen und Mädchen, die auf Balkonen auf den Zukünftigen warten, Müttern und ihren Kindern, Menschen im Konsumtaumel, Tangotänzer in mondänen Touristenorten, Vogelspinnen, die Pampa – und den Literaturbetrieb der Grossstadt.
Gebunden, zweifarbiger Druck, 27 Farbillustrationen, Rezepte auf Farbseiten, mit Lesebändchen, 264 Seiten. 29,80 CHF, 28,00 Euro (D), 28,80 € (A), ISBN: 978-3-907248-04-1
Sofort lieferbar

Erscheint im Juni:
Alfonsina Storni: Cardo. Interviews & Briefe
Herausgegeben, übersetzt und mit einem Nachwort von Hildegard E. Keller.
1916 stellt sich die junge Autorin der Öffentlichkeit mit einem Porträt ihrer Stupsnase vor. Schräger Humor ist lebensnotwendig, wenn man die einzige Frau unter öffentlichen Intellektuellen und Literaten ist. Interviews und Reportagen aus den Zwanzigerjahren zeigen sie als Star, den man keineswegs vergessen hatte, als sie sich 1938 das Leben nahm. Gross war die Bestürzung.
Gebunden, zweifarbiger Druck, ca. 20 Farbillustrationen, Rezepte auf Farbseiten, mit Lesebändchen, ca. 250 Seiten. Ca. 29,80 CHF, ca. 28,00 Euro (D), ca. 28,80 € (A), ISBN: 978-3-907248-07-2

Erscheint im Juni:
Alfonsina Storni: Cimbellina. Theaterstücke
Herausgegeben, übersetzt und mit einem Nachwort von Hildegard E. Keller. Mit Geleitwort von Daniele Finzi Pasca.
Alfonsina Stornis großer Traum war das Theater. Nachdem sie als Jugendliche mit einer Wandertheatertruppe durch Argentinien getingelt war, wollte sie aber nicht mehr Schauspielerin werden. Am Talent lag es nicht. Sie wurde Autorin und Dozentin für Kinder- und Erwachsenentheater und enthüllte die Grenzen, die einer Theaterautorin damals gesetzt waren. Damit machte sie sich keine Freunde.
Gebunden, zweifarbiger Druck, ca. 20 Farbillustrationen, Rezepte auf Farbseiten, mit Lesebändchen, ca. 250 Seiten. Ca. 29,80 CHF, ca. 28,00 Euro (D), ca. 28,80 € (A); ISBN: 978-3-907248-08-9


Erscheint im April:
Hildegard E. Keller: Wach auf – Frei sein. Das Leben der Alfonsina Storni. Zwei Bände
In der ersten Biografie auf Deutsch erzählt Hildegard Keller das Leben der aus dem Tessin gebürtigen Argentinierin. Zwei reich illustrierte Bände stellen Alfonsina Storni neben andere Stimmen ihrer Generation, u.a. Frida Kahlo, Jorge Luis Borges und die heute praktisch vergessene Nobelpreisträgerin Gabriela Mistral.
Hildegard E. Keller: Wach auf. Das Leben der Alfonsina Storni. Erster Teil. Zürich: Edition Maulhelden, Nr. 5. ISBN: 978-3-907248-05-8.
Hildegard E. Keller: Frei sein. Das Leben der Alfonsina Storni. Zweiter Teil. Zürich: Edition Maulhelden, Nr. 6. ISBN: 978-3-907248-06-5.

Hildegard E. Keller, Autorin und Literaturwissenschaftlerin, veröffentlichte Theaterstücke, Hörspiele und Filme, die Frauen und ihre Werke ins Leben zurückholen. Jurorin beim Ingeborg-Bachmann-
Wettbewerb in Klagenfurt (2009–2019) und Mitglied im Literaturclub des Schweizer Fernsehens (2012–2019). Sie übersetzte das Prosawerk von Alfonsina Storni erstmals ins Deutsche und macht die
Autorin im deutschsprachigen Raum bekannt, mit Büchern, Performances, einem Radiofeature und Kurzfilmen. 2021 erscheint ihr erster Roman (Was wir scheinen, Eichborn-Verlag).

Die junge Edition Maulhelden
Hildegard E. Keller und Christof Burkard machen Bücher für Kopf, Herz und Gaumen.
Sie illustriert und gestaltet die Bücher, er erfindet Schmackhaftes und erzählt als passionierter Kulinariker von Esskultur.
https://www.editionmaulhelden.com